Drucken

estructura

 REGIERUNGSSTRUKTUR

Die demokratische Entwicklung und die Verteidigung der Menschenrechte waren immer von großer Bedeutung für Costa Rica, deshalb erfreut sich das Land seit über 100 Jahre  einer etablierten Demokratie. Costa Rica wurde im Jahre 1821 unabhängig und im Jahre 1848 als Republik ausgerufen.

Parallel zur Abschaffung der Armee im Jahre 1949, ist die aktuelle Verfassung von Costa Rica in Kraft getreten. Durch diese wird Costa Rica als eine demokratische Republik gegründet, mit drei unabhängigen Gewalten: Exekutive, Legislative und Judikative.

Die Exekutive steht unter Führung von der Präsidentin und zwei Vizepräsidenten, und zählt auch auf die Unterstützung der Minister der Regierung. Luis Guillermo Solís ist der aktuelle Präsident der Republik (2014-2018).

Die Legislative, bestehend aus einem Einkammersystem Parlament (Asamblea Legislativa), setzt sich aus 57 Abgeordneten zusammen. Der Präsident, die Vizepräsidenten und die Abgeordneten werden alle vier Jahre nach allgemeinem Wahlrecht gewählt.

Die Judikative wird durch den Obersten Gerichtshof repräsentiert und setzt sich aus 22 von dem Parlament gewählten Magistraten zusammen, welche für eine Periode von acht Jahren ihr Amt ausführen. Der Gerichtshof besteht aus vier Abteilungen mit verschiedenen Zuständigkeiten.

Geopolitisch ist Costa Rica in 7 Provinzen aufgeteilt: San José, Alajuela, Heredia, Cartago, Puntarenas, Guanacaste und Limón; die jeweils in 81 Distrike geteilt sind.

 

Links von Interesse

Parlament: http://www.asamblea.go.cr

Präsidentenamt der Republik: http://www.presidencia.go.cr/

Judikative: http://www.poder-judicial.go.cr