Embajada de Costa Rica

Ultimas Noticias

E-mail Imprimir PDF
De LA NACIÓN, 2 de febrero del 2015, autora: Michelle Soto M. (http://www.nacion.com/vivir/ambiente/Costa-Rica-humedales-importancia-mundial_0_1467253400.html)

Costa Rica posee 12 humedales de importancia mundial

 

Costa Rica posee unos 350 humedales, los cuales cubren el 7% del territorio nacional. Sin embargo, 12 de ellos se consideran ecosistemas de importancia mundial y por ello fueron declarados como Sitios Ramsar.

La Convención de Ramsar es un tratado internacional enfocado en la conservación y uso racional de los humedales. Nuestro país forma parte de ella desde abril de 1991.

Esta convención tiene un mecanismo que permite nombrar humedales de importancia internacional y así impulsar acciones para su manejo y conservación.

Para que un humedal sea elevado a categoría Ramsar, este debe ser un sitio representativo, raro o único por el tipo de humedal o importante por las funciones ecosistémicas que brinda, las cuales aseguran la diversidad biológica.

En este sentido, Costa Rica posee una docena de Sitios Ramsar. A saber:

1. Parque Nacional Palo Verde: su declaratoria data de 1991. El humedal consta de 24.519 hectáreas (ha) y se localiza en el Parque Nacional Palo Verde. Es reconocido como uno de los sitios más importantes del mundo por ser un área de anidación, refugio y alimentación de aves acuáticas residentes y migratorias.

2. Caño Negro: es Sitio Ramsar desde 1991. Mide 9.969 ha y forma parte del Refugio Nacional de Vida Silvestre Caño Negro. Por su clima tropical húmedo, esta área silvestre protegida presenta una diversidad ecológica que la hace útil como refugio y fuente de alimentación para una gran variedad de especies, entre ellas las aves migratorias que vienen de los países del norte.

3. Tamarindo: declarado en 1993, este humedal consta de 500 ha y se caracteriza por la belleza natural de sus playas y el estero Tamarindo donde hay presencia de diversidad de aves y cocodrilos.

4. Humedal Nacional Térraba Sierpe: ubicado al sur del país, Térraba Sierpe fue declarado Sitio Ramsar en 1995. Mide 30.654 ha y 32.325 ha de estas corresponden al área de manglar más grande del país. Tiene gran importancia arqueológica porque fue un sitio habitado por indígenas 300 años a. C, evidencia de ello son las esferas talladas en piedra de más de dos metros de diámetro.

5. Refugio Nacional de Vida Silvestre Gandoca-Manzanillo: este humedal fue declarado en 1995 como Sitio Ramsar. Consta de 9.445 ha, donde hay arrecifes coralinos, variedad de peces y moluscos, lagunas costeras, bosques anegados y playas de arena blanca. Este sitio representa una de las áreas más importantes para el desove de la tortuga baula y carey en el Caribe sur.

6. Humedal Caribe Noreste: es Sitio Ramsar desde 1996. Mide 75.310 ha y posee numerosas especies de flora y fauna, así como ecosistemas de bosques anegados a una compleja red de canales. Representa el principal sitio de desove de la tortuga verde así como zona de reproducción y alimentación del manatí.

7. Parque Nacional Isla del Coco: Sitio Ramsar desde 1998. Esta isla se considera un ecosistema insular único que funciona como sitio de descanso para aves marinas.

8. Manglar de Potrero Grande: declarado en 1999, este humedal mide 139 ha. Tiene el manglar más desarrollado e intacto de la costa del Pacífico, el cual colinda con bosque seco en estado primario. El sitio se caracteriza por la presencia de suelos pertenecientes a los períodos Jurásico Medio y Cretáceo Superior (80 a 100 millones de años), siendo el más antiguo de todo el arco de América Central. Allí se localizan los viveros más ricos y variados de moluscos.

9. Laguna Repingue: es Sitio Ramsar desde 1999 y consta de 75 ha. Con la presencia de plantas acuáticas propias de la zona, así como una variada fauna, este humedal es la única laguna costera de agua dulce en toda la costa del Pacífico del país.

10. Cuenca Embalse Arenal: cuenta con declaratoria desde el 2000. Sus 67.296 ha muestran una variada y abundante flora y fauna. Alberga 884 especies de plantas, aves, insectos, peces, mamíferos, reptiles y anfibios. El proyecto hidroeléctrico genera el 70% de la energía del país y sirve como fuente principal del distrito de riego Arenal Tempisque en Guanacaste.

11. Turberas de Talamanca: su declaratoria data de 2003. Tiene una extensión de 192.520 ha y se localiza en la cordillera de Talamanca. Incluye el Parque Nacional Chirripó, el Cerro de la Muerte, la Reserva Forestal Los Santos y el Parque Nacional Tapantí-Macizo de la Muerte. Es una zona bastante heterogénea en cuanto a ambientes y ecosistemas, situación que ha condicionado el desarrollo de gran número de asociaciones vegetales, como las turberas y los páramos, típicos de los ambientes andinos.

12. Humedal Maquenque: es el más nuevo de todos. Declarado como Sitio Ramsar en 2010, Maquenque tiene una extensión de 59.692 ha que forman parte de un bosque muy húmedo tropical y de un sistema hidrológico caracterizado por la presencia de tres grandes ríos: San Juan, San Carlos y Sarapiquí, los cuales delimitan las dos áreas protegidas que integran el Humedal Maquenque: el Refugio Nacional de Vida Silvestre Mixto Maquenque y la franja intermedia del Refugio Nacional de Vida Silvestre Corredor Biológico Fronterizo.

 

E-mail Imprimir PDF

 

Nicht offizielle Übersetzung

Vincent Guglielmetti: “Intel bleibt mit sehr vielfältigen Tätigkeiten erhalten”

Quelle: POR Patricia Leitón / Esta dirección electrónica esta protegida contra spam bots. Necesita activar JavaScript para visualizarla - Actualizado el 23 de octubre de 2014 a: 12:00 am

 

Intel kam vor 17 Jahren ins Land, um eine Anlage zur Herstellung von Chips zu installieren, die effektiv betrieben wurde und zum größten Exporteur des Landes geworden ist. Trotz des Talents, das das Unternehmen in Costa Rica vorgefunden hat, hat es sich nach anderen Bereichen umgeschaut, die weitere Kenntnisse benötigen.

Es wurden ein Zentrum für Forschung & Entwicklung und ein Zentrum für Globale Dienstleistungen errichtet. Dieses Jahr hat das Unternehmen einen Weg beendet, indem es die Schließung der Produktionsstätte angekündigt hat und sein Vorhaben, sich ab sofort der Stärkung der Bereiche Forschung, Entwicklung und Unternehmensdienstleistungen zu widmen.

Über diesen Transformationsprozess hat letzten Montag, den 20.10.2014, der Manager von Intel, Costa Rica, Vincent Guglielmetti, mit der costaricanischen Tageszeitung La Nación gesprochen. Am Interview hat außerdem Timothy Scott, Leiter der Abteilung Government Relations von Intel, teilgenommen.

Wie läuft der Prozess der Schließung der Produktionsstätte?

Wir befinden uns im Prozess des Ausscheidens der Tätigkeiten, die wir hier führen und die andere Werke in Asien fortführen werden. Das muss nicht in diesem Quartal passieren.

Wieviele Arbeiter wurden entlassen? Wieviele wurden neu eingestellt?

Wir haben ungefähr 565 Mitarbeiter, die bereits versetzt wurden. Sie sind in drei Gruppen unterteilt: ein wenig mehr als 250, die hier bei Intel in Costa Rica wieder neu eingestellt worden sind. Etwa 100 wurden bei Intel neu eingestellt, aber außerhalb von Costa Rica, und die verbleibende Gruppe wurde bei anderen Unternehmen des Landes eingestellt.

 

Corporación Intel (Infografía GN)

Die Gebäude, die Sie hier haben, sind weitgehend zur Herstellung da. Bezüglich der Transformation nehme ich an, dass Sie nicht so viel Platz benötigen werden. Was werden Sie mit ihnen machen?

Es gibt eines der Gebäude, das dem großen Laboratorium gewidmet wird. Das andere Gebäude wird ein offener Bereich sein, in dem wir weiterhin auf der Suche nach Möglichkeiten , die mit der neuen Identität von Intel Costa Rica verbunden sind, entweder mit globalen Dienstleistungen oder Forschung und Entwicklung.

Wie verläuft das Prozedere zur Einrichtung des großen Laboratoriums?

Es gibt 14 verschiedene Geschäftseinheiten, die wir heute haben; einige unter dem Dienstleistungszentrum und andere unter dem Forschungs- und Entwicklungszentrum.

”Das große Laboratorium ist eine solche Organisation, die unter Forschung und Entwicklung steht; es wird erwartet, dass es vor Mitte nächsten Jahres fertig ist und die Herstellung auf einem optimalen Niveau aufgenommen hat.“

Wie sind die Verträge für das große Laboratorium?

Sehr gut. Es wird das erforderliche menschliche Können für alle diese Bereiche gefunden. Die Mehrheit ist Personal, das schon bei Intel war, und einige Personen außerhalb von Intel Costa Rica. Die Mehrheit sind Costa-Ricaner.

Wie wird die Struktur von Intel in Costa Rica aussehen?

Im Zentrum für Globale Dienstleistungen haben wir die Bereiche Finanzen, Personal, Informationstechnologien, Einkauf, Marketing und Vertrieb.

”Beispiele hierfür sind: alle Werke von Amerika (einschließlich der USA) werden von hier aus bezahlt, 65% der Käufe von Intel werden über Costa Rica durchgeführt, viele der Steuern werden von hier aus gehandhabt mit der Komplexität, dass sie verschiedene Orte haben, die unterschiedliche Regelungen besitzen.

”Viele dieser Aktivitäten erfordern ein hohes Maß an Analyse. Wir haben nicht nur in der Produktionskette im Bereich der Technik einen Schritt zurück gemacht, sondern haben uns auch in den Dienstleistungen nach oben bewegt auf der Ebene des Wertes.

”Wir mussten die Transformation ansprechen, damit die Menschen verstehen, dass Intel weiterhin ein wichtiges Vorhaben in Costa Rica ist und sehr vielfältig”.

Können Sie mir den anderen Teil, den der Forschung und Entwicklung, erläutern?

Der Bereich der Forschung und Entwicklung ist aus verschiedenen Gründen sehr interessant.

”Wenn Sie das Silizium haben, müssen Sie dafür sorgen, dass die verschiedenen Teile des Silicon miteinander „reden“; Wenn Sie Schaltungen herstellen, ist es wichtig, dass die Schaltungen miteinander „reden“ und dieses ist Teil des Designs, was viele Costa-Ricaner machen.

”Ein weiterer Bereich ist mit der Grafik und der Schaffung der Karten der Grafiker verbunden, alles was strukturelle Grafik der Mikroprozessoren aus Costa Rica ist und alles, mit der Vorstellung, dass die Dinge nicht nur arbeiten, sondern auf die beste Art arbeiten.

”Dies ist Teil der Vision: Der Wechsel von “Hergestellt in Costa Rica” zu “Geschaffen in Costa Rica'”.

Können Sie mir mehr die Vision von Costa Rica Intel erklären? Wohin wollen Sie gehen?

Was geschieht ist, dass in den Vereinigten Staaten, in der Gesellschaft das Talent, das in Costa Rica vorhanden ist, gesehen wird. Vorher sahen sie uns nur als Hersteller per Excellence, aber jetzt sehen sie, dass es Talent im Bereich der Technik für Forschung und Entwicklung gibt.

”Wir helfen bei dem, was das Land gekennzeichnet hat, und es ist, als ob wir in Richtung eines Ökosystems basiert auf Wissen gehen.

”Wohin Intel Costa Rica auch geht, es geht genau Hand in Hand mit dem was das Land fördern will, und wir möchten ein Partner sein, der mit dem Land in diese Richtung hingehend zusammenarbeitet. Deshalb arbeiten wir sehr eng mit dem Ministerium für Außenhandel, dem Ministerium für Wissenschaft und Technologie und dem Ministerium für Bildung zusammen, weil es nicht fair ist, einfach zu sagen, dass ein Ökosystem des Wissens erleichtert, sondern man sollte den Weg, der dieses Ökosystem schafft, begleiten”.

Ist Intel Costa Rica einzigartig unter allen Werken weltweit oder gibt es Ähnliches in anderen Ländern?

Ich glaube, dass es sich um einen einzigartigen Standort handelt. Es gibt sehr wenige Standorte von Intel, die diese Vielfalt in ihren Geschäften haben. Einige basieren insbesondere auf Technik, andere basieren auf dem Globalen Dienstleistungszentrum. Was uns von ihnen unterscheidet ist, dass wir hier alles zusammen haben.

¿Wie geht es Intel auf weltweiter Ebene? Die Nachrichten besagten, dass es eine Reduktion auf den Kauf von Computern gibt und eine größere Nachfrage von Mobiltechnik und dass Intel dabei ist, sich anzupassen.

Ich schaue auf die Technologiebranche wie folgt: jedes Mal, wenn Sie das Internet mehr benutzen, werden mehr Dinge in der Cloud gespeichert , wenn mehr Dinge in der Cloud gespeichert werden, werden mehr Server benötigt; es gibt niemanden auf der Welt, der besser ist, im Bereich der Server als Intel. Deshalb gibt es weiter in diesem Bereich gute Möglichkeiten für diese Art von Produkten.

”Der andere Bereich, der Übergang in Richtung Tablets ist ein weiterer Bereich, in dem wir ebenfalls auf intensive Weise arbeiten, und etwas, was viele Menschen nicht wissen, ist dass Intel bereits die Nummer zwei als Anbieter von Prozessoren für Tablets weltweit ist.

”Mit der neuen Vision von Intel, die intelligent und angeschlossen macht sie es besser mit Intel, umfasst alles vom Internet und wir sind treten schon in diesen Bereich, der die Technologie an sich zu setzen ist und wir machen wichtige Schritte dahin….. (...); Es kann sein, dass der Teil der Telefone wichtig ist, aber es kann sein, dass in der Zukunft nicht einmal mehr ein Telefon benötigt, dass man auf die Uhr spricht und Ihre Uhr kümmert sich um alles”.

 

Página 26 de 29

Importante

atencion costarricenses

atencion extranjeros

Enlaces de Interes

comex

cancilleria

presidencia

vcrLogo

Facebook